PEKiP

Das Prager Eltern Kind Programm wurde in den siebziger Jahren durch Prof. Christa Ruppelt, Prof. Hans Ruppelt und Mitarbeiter entwickelt.

Die Bewegungsanregungen gehen auf den Prager Psychologen J. Koch zurück.

 

Die Entwicklungsbegleitung für Eltern und Kinder wird kontinuierlich über das ganze 1.Lebensjahr des Kindes angeboten. Ziel des PEKiP ist es, Eltern und Babys in dem sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu begleiten und zu unterstützen:

 

 

  • Durch gemeinsames Beobachten des Kindes, die Feinfühligkeit Eltern unterstützen, die Bedürfnisse des Kindes wahrnehmen und die Eltern-Kind Bindung stärken.
  • Den Austausch und das Gespräch der Eltern fördern.
  • Es können alle Fragen des Eltern-Seins und der Pflege des Babys besprochen werden.
  • Das freie Spiel und die Kontakte der Kinder untereinander ermöglichen, sowie durch Anregungen gemäß dem Entwicklungsstand die natürliche Freude an der Bewegung spielerisch unterstützen.

 

Was erwartet mich in einer PEKiP Gruppe ?

 

  • Bei Beginn einer PEKiP-Gruppe sind die Kinder etwa 6-10 Wochen alt.
  • Sie sollten sich vorstellen können, die PEKiP Gruppe ein Jahr zu besuchen.
  • Ein späterer Einstieg ist nur möglich, sofern jemand nach einem Block aussteigt und es einen freien Platz gibt.
  • Sie sollten ein Handtuch, leichte Bekleidung für sich und falls Sie nicht stillen, etwas zu trinken für Ihr Baby mitbringen.
  • Es ist mindestens 25°C warm, damit die Kinder nackt sein können. Frühchen und Babys mit Förderbedarf sind ebenfalls willkommen, hier ist ein Vorgespräch sinnvoll, um zu überlegen welche Gruppe passend ist.

 

 

Kursort:

Geburtshaus Frankfurt, Bötterstraße 22, 60389 Ffm.

 

+++Nach 18 Jahren habe ich meine PEKiP Kursleiterinnentätigkeit im April 2019 beendet+++